Kreuzlingen TG, Planerwahlverfahren, 2020

Wind und Wetter

Das heutige nüchterne verputzte Gebäude der Seepolizei steht in der Nähe des Sees in Kreuzlingen TG. Mittels eines Planerwahlverfahrens und eines ergänzenden Lösungsvorschlags wurde ein Konzept für eine räumliche Erweiterung gesucht. Unser Vorschlag erweitert das Dachthema längsseitig mit einer grünen Beschattung und schafft mittels zusätzlichen Vordächern unterschiedliche Eingangssituationen und neue Bezüge zur Umgebung für Besucher und die Angestellten. Das Gebäude nimmt Anlehnung an seenahe Zweckbauten und gibt der Seepolizei eine Identität.

schoch tavli architekten