Frauenfeld TG, Sanierung, 2015

Villa 1914

Die Villa wurde 1914 vom Architekturbüro Kaufmann und Freyenmuth aus Frauenfeld im Reformstil im Zusammenhang mit einer Gartenanlage entworfen. Die Ausgangslage war ein Gebäude mit einer funktionalen Geschosseinteilung. Im Erdgeschoss wurde repräsentiert, im Obergeschoss geschlafen und studiert und im Dachgeschoss wohnten die Angestellten. Verbunden werden die Geschosse mit einem grosszügigen offenen Treppenhaus. Durch die Einführung neuer Raumschichten und Durchdringungen wurde es möglich, dem Haus mit dem bestehenden Treppenhaus drei Wohnungen einzufügen. Die räumlichen Qualitäten und Zusammenhänge konnten erhalten werden. Bestehende Elemente wie Türen und Einbauten wurden versetzt, neu interpretiert, erfunden oder weggelassen.

Gesamtleitung: schoch tavli architekten 2015, Fotos: Heinz Unger, Zürich