Mietshaus Tägermoos
Kreuzlingen


Direktauftrag

Ausführung 2016 - 2017

Sanierung Wohnhaus
8280 Kreuzlingen

 


Nach dem Rückbau eines Hausteils in den 1980er Jahren stand die verbleibende Haushälfte eines klassischen dreistöckigen Mietshauses aus den Anfängen des 20 Jahrhunderts alleine nahe der Grenze zu Konstanz. Der im Westen angebaute kongruente Baukörper wurde im Zuge einer Wohnüberbauung in den 1990er Jahren bereits rückgebaut. Die Lage zu Konstanz mit der Hauptausrichtung der Wohnräume und der representativen Klinkerarchitektur gegen Norden, definieren die Historie. Mit einer Entkernung, einer Drehung der Wohnungen nach Süden und der Entflechtung der vertikalen Erschliessung mittels eines Anbaus mit Balkonen, wird das Gebäude nun neu wieder als Solitärbau definiert. Die Entwurfsidée formuliert mit der Addition einer neuen Schicht und der Umkehrung der ursprünglichen Nordorientierung wieder ein modernes urbanes Wohnen. Die ursprüngliche gründerzeitliche Architektursprache der gesamten Tägermossstrasse wird  als identitätsstiftender Moment inmitten der mittlerweile heterogen Gebäudeumgebung gefestigt. Das neu angefügte Erschliessungsvolumen manifestiert sich als eigenständiges Element. Die direkte Materialisierung in Beton und Metall ist eine Reminiszenz an die Klinkerarchitektur und der damit zusammenhängenden Historie der Industrialisierung in Kreuzlingen.

 

 

 

 

 

 

 

200401_Tägermoos_Kreuzlingen_01.jpeg
31_Querschnitt_Anbau___Layout.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_15.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_16.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_12.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_10.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_08.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_06.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_07.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_02.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_04.jpeg
200401_Tägermoos_Kreuzlingen_05.jpeg
32_Querschnitt_Ost_West___Layout.jpeg