Tägerwilen TG, Wettbewerb Neubau Kirchgemeindesaal, 2019

Haus im Haus

Der historische Kirchhügel mit dem Planungsparameter liegt erhöht zwischen dem Seerücken (Castell) und dem Bodensee (Topographie, Historie). Der neue parallel zum historischen Kirchenschiff verlaufende Saal, bildet das verbindende Element zum bestehenden Kirchhof. Die Querung zur Firstrichtung (Ortsbau) basiert auf einem theoretischen Grundgedanken des Einsetzens eines Baukörpers in ein bestehendes Gebäude („Haus im Haus“). Daraus entwickelt sich eine Raumhierarchie, die statische und technische Anforderungen konstruktiv integriert. Die Ostung ist eine Reminiszenz an sakrale Bautypologien und eine Antwort für ein aktuelles kirchliches Gebäude.

schoch tavli architekten